Kind kuschelt mit Katze

Brenzer Kindernest

  • add Grundsätze unserer Arbeit

    Uns liegt am Herzen, dass sich alle kleinen und großen Menschen bei uns angenommen und in ihrer Art anerkannt fühlen.

    Wir leben Integration, durch individuelle Entwicklungsförderung, angemessene, vielseitige Unterstützung der Kinder und deren Familien.

    Wir überprüfen, hinterfragen und verbessern unsere Arbeit kontinuierlich, damit ein hohes Qualitätsniveau gesichert bleibt.

    Wir sind ein unverzichtbarer Teil des Bildungs- und Betreuungssystem unseres Gemeinwesens.  

  • add Unser Team – miteinander zum Wohle des Kindes

    Wir arbeiten in einer Atmosphäre, in der gegenseitigen Unterstützung, Respekt und Humor ein positives Arbeitsklima bewirken.

    Wir sehen die Verschiedenartigkeit und Vielfalt in unserem Team als Bereicherung an.

    Durch gemeinsame und individuelle Fortbildungen sorgen wir für ein hohes Niveau bei der fachlichen Qualifikation unseres pädagogischen Personals.

    Wir treffen Entscheidungen über wichtige Erziehungsmaßnahmen in gemeinsamer Verantwortung.

     

    Kindergartenleitung und Gruppenleitung Wichtel:

    Renate Kettler (80%) Pädagogisches Fachpersonal und Zusatzpersonal §7 KiTag


    Zweitkraft Wichtel:

    Brigitte Straubinger (50%) Pädagogisches Fachpersonal und Zusatzpersonal §7 KiTag

    Anja Bofinger (90%) Pädagogisches Fachpersonal und Zusatzpersonal §7 KiTag, davon 20% Leitungsfreistellung


    Krippenleitung Marienkäfer und stellvertretende Kindergartenleitung:

    Anja Can (100%) Pädagogische Fachpersonal und Zusatzpersonal §7KiTag


    Zweitkraft Marienkäfer:

    Irmgard Döhring (50%) Pädagogisches Fachpersonal und Zusatzpersonal §7KiTag

    Nicole Bausch (50%) Pädagogisches Fachpersonal und Zusatzpersonal §7KiTag


    Reinigungskraft:

    Margret Poidinger

     

     

    Hausmeister:

    Gerd Höfel

  • add Grundlage unserer Arbeit – die christliche Erziehung. Bei uns wird der christliche Glaube gelebt.

    Durch religiöse Angebote erfahren die Kinder von Gott und lernen die Botschaft Jesu kennen.

    Christliche Werte wie Toleranz, Nächstenliebe, Versöhnung, Wertschätzung, Mitgefühl und Bewahrung der Schöpfung bilden die Grundlage unseres Umgangs miteinander.

    Die Kinder erleben bei uns das Kirchenjahr mit seinen Festen und Ritualen.  

  • add Mittelpunkt unserer Arbeit: Das Kind

    Wir geben jedem Kind den erforderlichen Raum für Entwicklung, Bildung und Individualität in einer liebevollen Umgebung.

    Durch Liebe, Zuwendung, Achtung und Anerkennung bieten wir den Kindern einen vertrauten Ort zum Wohlfühlen, an dem sie sich entfalten und Freundschaften schließen können.

    Wir vermitteln allen Kindern Sicherheit und Beständigkeit und zeigen ihnen Wege, wie sie miteinander kommunizieren können.

    Wir beobachten die Entwicklung der Kinder während ihrer gesamten Kindergartenzeit und fördern jedes Kind individuell.

  • add Partner unserer Arbeit: Die Eltern und Familien

    Durch unseren offenen und freundlichen Umgang geben wir den Eltern das Gefühl, willkommen und angenommen zu sein.

    In der Erziehung der Kinder gehen wir mit den Eltern gemeinsame Wege. Dieses Zusammenwirken basiert auf Achtung, Verständnis und Vertrauen.

    Wir legen großen Wert auf Informationsweitergabe und Transparenz, damit die Eltern einen Einblick in unsere Arbeit erhalten.

    Kritik, Sorgen, Wünsche, Lob und Anregungen der Eltern werden von uns ernst genommen und entsprechend umgesetzt.  

  • add Betreuung – Bildung – Erziehung

    Unsere Grundhaltung ist geprägt, von den demokratischen Werten unserer Gesellschaft und der Unantastbarkeit der Würde eines jeden Menschen: Jedes Kind wird so angenommen wie es ist. Es muss nicht erst besondere Leistungen erbringen, Fähigkeiten haben oder Entwicklungen durchlaufen. Deshalb sind auch Prinzipien des pädagogischen Handelns wie z.B. Partizipation, Integration und Ganzheitlichkeit selbstverständlich.

    Jedes Kind ist einzigartig!

    Jedes Kind ist von Geburt an mit Forscherdrang, Wissensdurst und eigenen Fähigkeiten ausgestattet und wird von seiner kindlichen Neugier angetrieben.

    Durch diese Gaben kann das Kind sich in seiner Umwelt bilden und sich in dieser einbringen.

    Jedes Kind braucht feste Bezugspersonen und lernt mit Anderen und durch Andere. Das Kind nimmt durch das Spiel und seiner Entdeckungslust mit der Umwelt Kontakt auf und bekommt dadurch Selbst – und Weltvertrauen.

    • Die Erfahrungswelt unserer Kinder fördern wir durch eine bestmögliche Bildungsumgebung und gezielte Aufgaben im kreativen, musischen, kognitiven und sportlichen Bereich.

    • Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit, mit seinen Stärken und Schwächen angenommen und in seiner Entwicklung gefördert.
    • Uns ist es wichtig unseren Kindern die Chance zu geben in Geborgenheit und Gemeinschaft zu lernen und aufzuwachsen, christlichen Glauben zu erfahren und zu leben.
    • Wir stellen uns den gesellschaftlichen Veränderungen und Entwicklungen der Pädagogik. Fort- und Weiterbildungen zur Sicherung und stetigen Verbesserung der Arbeitsqualität sind für uns selbstverständlich.
    • Wir kooperieren mit verschiedenen Institutionen, die unsere Arbeit ergänzen und unterstützen. Wir knüpfen Kontakte und setzen Projekte gemeinsam um.
    • Wir legen Wert auf gute Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit den Familien, in dem wir uns gegenseitig achten, unterstützen und ergänzen. Wir machen unsere pädagogische Arbeit transparent.
  • add Wir sind ein Teil des öffentlichen Lebens

    Wir machen unsere Arbeit durch Veröffentlichungen bekannt und transparent.

    Unsere Einrichtung gewinnt durch unterschiedliche Veranstaltungen ein positives Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit.

    Wir sind ein Teil der Kirchengemeinde und gestalten das Gemeindeleben aktiv mit. Nur über den Kindergarten gibt es frühen Kontakt zu Eltern und jungen Familien.

    Die Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen und Fachdiensten liegt uns sehr am Herzen.